Sommerpause im August: Keine Gottesdienste

Als Kirche am Markt in Heidelberg machen wir im August Ferien. Es finden in dieser Zeit KEINE Gottesdienste unserer Gemeinde statt und Gruppen treffen sich nur nach Absprache.

Herzliche Einladung zu Begegnungen anderer Art, trefft euch privat zum Beispiel zum Bibel lesen, Beten, Gespräch oder anderem, nicht alle haben Urlaub… herzliche Einladung außerdem in andere Gemeinden und Kirchen zu gehen, dort teilzuhaben, neue Impulse zu bekommen.

Wir hoffen, dass wir nach der Sommerpause zum Fischerfest erholt und gestärkt wieder zusammen kommen.

img_20180801_1530137056530902625595655.jpg

Advertisements

Sommerfest

Aus Ost und West, aus Nord und Süd werden die Menschen kommen und in Gottes neuer Welt zu Tisch sitzen. (Lukas 13,29)

Aus allen Himmelsrichtungen kam am Sonntag, 22. Juli, die Gemeinde nach Wieblingen. Aus nah und fern, kamen wir zusammen. Tatsächlich kamen manche gerade aus dem Ausland zurück nach Heidelberg, andere sind gerade für einige Monate hier, wieder andere kamen gerade noch von einer Hochzeit aus dem Norden zurück. Unsere besonderen Gäste war Familie Schmidt. Olav Schmidt lebt mit seiner Familie zur Zeit in Malawi und gerade verbirngen sie ihren Heimat-„urlaub“ in Deutschland. Wir erfuhren, was in Malawi ganz anders ist als hier, aber auch was genauso ist, wie hier. Wir erhielten Informationen zu Projekten vor Ort und hörten von Olav Schmidt eine anregende Predigt zu Lukas 13,22-30. Die Kinder konnten sich in dieser Zeit eigene Kompassen bauen. Nach dem Gottesdienst blieben wir zusammen zu Gesprächen, gemeinsamem Grillen und Mittagessen und auch sportlichen Aktivitäten mit Fußball. Es war ein schöner Tag.

IMG_5745

Ökumenischer Marktplatzgottesdienst

Der Marktplatz war voll besetzt am Sonntag, den 7. Juli. Die Neuenheimer Ökumene, bestehend aus der Evangelischen Kirche (Jakobus- und Johannesgemeinde), der Katholischen Kirche (Steht. Raphael) und uns Methodisten (Evangelisch-methodistische Kirche, Kirche am Markt) kamen zum jährlichen Marktplatzgottesdienst zusammen. Die gute Zusammenarbeit in der Stadtteilökumene, die gesegnete Vielfalt kam auch in diesem Gottesdienst wieder einmal im Ausdruck. Das Gleichnis vom unehrlichen Verwalter forderte uns heraus und regte zum Nachdenken an. Was bleibt sind Beziehungen und Freundschaften, die auch in schwierigen Situationen tragen. Wie gut, wenn wir echte und tiefe Freundschaften knüpfen und pflegen.

Die Möglichkeit auch lose Kontakte zu vertiefen und miteinander in Gespräch zu kommen bot das ökumenische Kirchenkaffee im Anschluss an den Gottesdienst. Dazu ließen sich viele Gottesdienstbesucher*innen einladen.

KU Test Spiel ging unentschieden aus

Am Sonntag, 24. Juni, haben wir nach dem Gottesdienst mit den drei Jugendlichen, die vor zwei Wochen Abschluss des Kirchlichen Unterrichts hatten, ein Quiz gespielt. Die Drei traten gegen die Gemeinde an. Manche Fragen waren leicht zu beantworten, andere waren für beide Seiten etwas schwieriger. Am Schluss gab es Punktegleichstand. Die Jugendlichen haben sich gut geschlagen und es hat Spaß gemacht miteinander zu spielen.

Leckere Suppe über dem Feuer

Am Samstag, 23. Juni, trafen sich die Outdoor Kids in Dossenheim. Dieses Mal war kochen angesagt. Mit frischem Gemüse und roten Linsen wurde über dem Feuer ein Linsengericht gekocht. Was es mit dem Linsengericht bei Jakob und Esau auf sich hat und wie die beiden sich nach einem Streit viele Jahre später versöhnen konnten, davon wurde passend zum Essen erzählt.