Einsegnung

Am Sonntag, 2. Mai, feierten wir die Einsegnung von sieben Jugendlichen unserer Gemeinde. Unter freiem Himmel bei Sonnenschein und Wind haben wir einen gesegneten und wunderbaren Gottesdienst erleben dürfen. Persönliche Worte, Musik, Segnung und viele Gäste machten den Gottesdienst zu einem ganz besonderen. Gott sei Dank für so viel Segen.

Karwoche und Ostern

Auch in diesem Jahr haben sich einige Menschen und Familien online getroffen, um miteinander ein christliches Passahmahl zu feiern. Es war, auch wenn es online war, wieder eine schöne Gemeinschaft und ein intensives Erlebnis miteinander an Jesu letzten Abend vor seinem Tod zu erinnern und an das Passahmahl, das er mit seinen Freund*innen feierte.

Karfreitag feierten wir Gottesdienst mit Abendmahl in der Kirche. Es war gut, den Gottesdienst und auch das Abendmahl, in besonderer Form mit Brot und Traube, miteinander zu erleben.

Am Ostersonntag feierte eine kleine Gruppe Auferstehungsfeier in der Kirche. Auch wenn wir an unsere Auferstehungsfeiern auf dem Heiligenberg denken mussten, war es richtig schön am Ostermorgen mit Kerzen, Liedern und Texten die Osterfreude zu feiern. Das Angebot für den Osterspaziergang mit Stationen, die über QR-Code angehört werden konnten haben Ostersonntag und –Montag einige Familien angenommen. Auch hier konnte Osterfreude vielfältig sichtbar werden.

Gottesdienst zum Abschluss des Kirchlichen Unterrichts am 2. Mai

Der Gottesdienst zum Abschluss des Kirchlichen Unterrichts (Einsegnung), findet am 2. Mai um 10.30 Uhr auf dem Gelände der Elisabeth-von-Thadden-Schule in der Klostergasse 2-4 – unter freiem Himmel – statt. Eine Anmeldung zu dem Gottesdienst ist notwendig. Wie gewohnt sitzen wir auf Abstand und mit Mund- Nasenschutz.

Darüber hinaus empfehlen wir allen vorher einen Schnelltest zu machen.


Kinder und Jugendliche erfahren viele Einschränkungen in der Zeit der Pandemie. So vieles wurde abgesagt, Schule in Präsenz wurde zur Seltenheit und auch Freunde und Freundinnen treffen war und ist nur eingeschränkt möglich. Die KU-Jugendlichen konnten viele Erfahrungen im letzten Jahr nicht machen, die in ihrem Alter schön und gut und richtig wären. Auch der Abschluss des Kirchlichen Unterrichts ist dieses Mal anders als gewohnt. Wir hätten es uns anders gewünscht. Entspannt, in einer voll besetzten Kirche. Liebe Gemeinde, bitte begleitet die Jugendlichen: Sucht Kontakt zu ihnen. Sprecht die jungen Leute an, fragt nach wie es ihnen geht und betet für sie

Zwischenzeiten

Zwischenzeiten

Zwischenzeiten aushalten. Ich denke manchmal, dass wir gerade eine Zwischenzeit erleben. Eine Zeit, die Übergang ist und schon bald in ein „Erinnerst du dich noch…“ übergeht und Vergangenheit ist. Wir leben gerade in der Zwischenzeit von Ostern und Pfingsten. Die Jüngerinnen und Jünger Jesu haben ihn gesehen: auferstanden. Aber wohin nun, mit sich und allem was Jesus ihnen geschenkt hat? Was wird werden, wenn Jesus vollends zu seinem Schöpfer zurück geht?

Zwischenzeit. Nicht entspannt, auch angespannt. Besorgt. Fragend. Wir wissen – Gottes Geistkraft wird kommen und bei uns bleiben. Zumindest für die Zwischenzeit.

Zu Beginn der Pandemie wollten manche gar nicht planen. Nichts andenken für die kommenden Wochen. Diese Zeit der Pandemie ist doch bald vorbei und dann legen wir wieder los wie vorher.

Zwischenzeit.

In der Zwischenzeit ist diese Zwischenzeit nun schon älter als ein Jahr.Wie lange wird sie andauern? Wieviel Zeit unseres Lebens wird Zwischenzeit sein?  Was wird diese Zwischenzeit mit uns machen? Wie wird sie die Kinder prägen?

Es gab schon andere Zwischenzeiten in meinem Leben – die Zeit zwischen Teeniesein und auf die Volljährigkeit warten. Die Zwischenzeit zwischen Schulabschluss und Berufsbeginn. Die Zeit zwischen jung sein und plötzlich „so richtig erwachsen“ und viele Zeiten mehr.

Die Israeliten erlebten viele Zwischenzeiten. Die Zeit zwischen Beginn der Sklaverei und endlich Rettung. Die Zeit zwischen gerettet und neue Heimat finden. Das waren immerhin vierzig Jahre Wüste. Was wenn vierzig Jahre Zwischenzeit auf uns zukommt? Dann bin ich – so Gott will – eine alte Frau.

In der Zwischenzeit in der Wüste erfuhr das Gottesvolk, dass Gott mit ihnen war. Sie begleitet. Als Wolkensäule und Feuersäule.

In der Zwischenzeit Gott erleben. In der Zwischenzeit innehalten, fest halten: Zwischenzeit ist Leben.

„Ich gehe noch Brot einkaufen, ihr könnt in der Zwischenzeit den Tisch decken“ sage ich zu den Kindern und komme nach Haus an einen gedeckten Tisch, lege das Brot dazu. Dann beginnen wir zu Essen. Ja in der Zwischenzeit wird uns der Tisch manchmal reich gedeckt. Auch ein schönes Bild.

Unser Leben ist Zwischenzeit. Eine Zwischenzeit zwischen geboren werden und sterben. Und in dieser Zwischenzeit ein ganzes irdisches Leben. 40 Jahre. 80 Jahre. Mehr. Weniger. Ob kurz oder lang – immer ein ganzes irdisches Leben. Gott sieht über unsere Zwischenzeiten nicht hinweg. Gott zeigt sich in der Wolkensäule und in der Feuersäule, im Säuseln, im brennenden Dornbusch, in Jesus, in der Auferstehung, an Pfingsten.

Gott sei Dank für Zwischenzeiten.

Osterspaziergang auf den Heiligenberg

Auch in diesem Jahr ist alles anders. In der Kirche am Markt feiern wir die Auferstehungsfeier dieses Mal um 9.30 Uhr und nicht wie sonst in den frühen Morgenstunden auf dem Heiligenberg.

Außerdem gibt es das Angebot einzeln oder mit einem weiteren Haushalt einen Spaziergang mit Stationen auf den Heiligenberg zu gehen. Die Texte zum Anhören stehen Ostersonntag und Ostermontag zur Verfügung, so dass der Zeitpunkt des Spaziergangs an diesen Tagen frei gewählt werden kann.

Um die Informationen für den Spaziergang zu erhalten einfach über den unten stehenden Link zum Osterspaziergang anmelden.

Auch für die Auferstehungsfeier gibt es dort eine Anmeldemöglichkeit.

https://www.med3d.eu/reservierung/?veranstalter=EmK-Gemeinde_Heidelberg

HERZLICHE EINLADUNG!

Gottesdienste an Karfreitag und Ostern

Karfreitag
Am Karfreitag feiern wir Gottesdienst mit Abendmahl um 10.30 Uhr in unserer Kirche am Markt. Auch hierzu ist, wie zu allen Gottesdiensten vor Ort, eine Anmeldung nötig. Bitte meldet euch bis 31.3.21 an.

Ostersonntag
An Ostersonntag findet um 9.30 Uhr eine kleine Auferstehungsfeier (20-30 min) in unserer Kirche statt. Eine Anmeldung hierfür ist erforderlich.

Der geplante Osterspaziergang mit Wegstationen für Groß und Klein findet individuell statt. Herzliche Einladung den Weg an Ostersonntag auf den Heiligenberg zu gehen, individuell – ggf mit einem weiteren Haushalt – Wer die Gottesdienst-Spaziergang-Informationen erhalten möchte melde sich bitte an, so wie zu den Gottesdiensten in Präsenz. Wer sich anmeldet erhält Karfreitag Abend per Email die Anleitung, Infos und Wegbeschreibung für den Spaziergang. Dazu einfach anmelden für „Osterspaziergang (individuell) mit Stationen“.

Ökumenischer Kreuzweg der Jugend. Stationen in Neuenheim

backstage. Ein Wort, das Fanherzen höherschlagen lässt. Denn ein Backstage-Pass erlaubt, dass Räume hinter der Bühne und gar die Bühne selbst betreten werden können. Plötzlich sind Räume zugänglich, die es vorher nicht waren.

Mit dem Ökumenischen Kreuzweg der Jugend geht es dieses Jahr backstage. Wir schauen hinter die Kulissen der Passion Jesu Christi, wie sie bei den Passionsspielen Oberammergau auf die Bühne gebracht wird.

Die meisten Fotos stammen von Sebastian Schulte. Er ist Schüler, kommt aus Oberammergau und hätte in der letzten Saison einen Diener des Kaiphas gespielt. Er hat aufmerksam Szenen in den Proben fotografiert. Seine Fotos fangen den Standpunkt auf der Bühne ein.

Die Stationsbilder fordern auf, eine eigene Position zu finden: wie nah traue ich mich ran? Muss ich die Perspektive wechseln? Halte ich aus, was ich da sehe? Unterlegt werden die Bilder mit Texten von der Redaktion des ökumenischen Kreuzwegs der Jugend.

backstage möchte ansprechen und lädt durch seine Ästhetik und Sprache ein, die eigene Haltung gegenüber Leiden, Tod und Auferstehung Jesu Christi zu finden.

HERZLICHE EINLADUNG die Stationen in Neuenheim zu gehen. Über die jeweiligen QR Codes in den Fenstern/Schaukästen könnt ihr die Texte und Lieder anhören und backstage dabei sein!

Stationen in Neuenheim:

1Bunsengymnasium, Humboldtstraße 23
2Ev. Jakobuskirche, Kastellweg 18
3Ev. Kindergarten der Jakobusgemeinde, Kastellweg 18
4Ev. Johanneskirche, Lutherstraße 56
5Ev. Johannesgemeindehaus, Lutherstraße 67
6Ev.-meth. Kirche, Ladenburger Str. 23
7Neuapostolische Kirche, Werderstr. 7

Gottesdienst vor Ort und Online im Wechsel

Ab 21. März feiern wir wieder Gottesdienste vor Ort. Bis auf weiteres werden wir vor Ort und Online im Wechsel feiern, jeweils um 10.30 Uhr. Den Terminplan findet ihr unten. Zu den Gottesdiensten vor Ort muss sich angemeldet werden.

Bitte meldet euch zu den Gottesdiensten bis Freitag 12.00Uhr an:
Telefonische Anmeldung: 06221-413745
Ticket-Service: https://www.med3d.eu/reservierung/?veranstalter=EmK-Gemeinde_Heidelberg

Die Online Gottesdienste finden statt unter: https://meet.jit.si/Sofagottesdienst